~*~Und da kam auch noch der „Supernotfall“ Tina zu uns.~*~

~*~Und da kam auch noch der „Supernotfall“ Tina zu uns.~*~
Tina ist wieder einmal ein Fall, der selbst langjährigen Tierschützern die Sprache verschlägt.
Seit 11 Jahren lebte sie in einem „Zwinger“, besser gesagt einen Verschlag wie ihr auf den Bilder erkennen könnt. Ihr Herrchen ging zumindest manchmal mit ihr spazieren. Aber Herrchen landete im Pflegeheim und Frauchen war der Hund völlig egal. So wartet die super freundliche und liebenswerte Hündin Tag ein Tag aus auf etwas Ansprache. Zum Glück erfuhren wir davon und nahmen Tina auf. Am Tag als sie zu uns kam, waren wir bei dem Anblick allerdings mehr als erschüttert. An der Gesäugeleiste befanden sich zum Teil schon sehr große Tumore. Noch am selben Tag wurden wir bei Tierarzt vorstellig und ließen die Lunge röntgen. Leider befinden sich auch dort schon Veränderungen, so dass eine OP leider keinen Sinn mehr macht.
Wir möchten aber dieser absolut liebenswerten und strahlenden Hündin noch eine schöne Zeit bereiten. Sie genießt es so in der Wohnung zu sein, dass man sie echt überreden muss zum Pipi machen raus zu gehen. Am liebsten ist sie in der Wohnung, genießt sichtlich die Wärme und leibt es gestreichelt zu werden.
Tina ist zur Zeit auf einer Notfallpflegestelle untergebracht. Wir wünschen uns aber so sehr noch ein Plätzchen zu finden die ihr noch die Zeit die ihr bleibt so schön wie möglich zu gestalten.
Ein Gnadenplatz wäre ein Traum.
Wer gibt Tina eine warmes Plätzchen und streichelnde Hände.
Kontakt über Hoffnung für Notfelle: 01578-7626437 tägl. Von 18.00 bis 20.00 Uhr